Beates hundesportlicher Abschluß!

Am 17./18.11.2018 wurde in der OG Vomp die Herbstprüfung und Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Richter war Manfred Westreicher und Figurant Günther Burkhart.

 

Ich wollte an dieser Prüfung teilnehmen, erstens um mein blamables Abschneiden bei der BM (obwohl ich diese Erfahrung nicht missen möchte) zu rehabilitieren und zweitens um einen guten Abschluss für meine hundesportliche "Karriere" für meine Queenie und mich zu haben! Es ist uns gelungen mit 96/80/85 den 1.Platz in der IPO 3 zu erreichen! Günther hat nach der beendeten Schutzarbeit ganz liebe Abschiedsworte für mich gefunden und es war für uns beide ein sehr emotionaler Moment! Schließlich kenne ich ihn und seine Frau Dani schon seit fast 9 Jahren und wir sind mittlerweile (gemeinsam mit ihrer wunderbaren Tochter Nele) zu engen Freunden geworden. Günther und Willi Öfner verdanke ich auch, dass ich als hundesportliches "Nackerpatzl" die Königsklasse IPO 3 mit meiner Queenie erreicht habe! Beide haben mich mit viel Arbeit und Geduld da hin gebracht. Ich danke euch beiden von ganzem Herzen! Danken möchte ich auch Karin Zingerle, Sylvia Öfner und Sylvia Götz - obwohl sie locker meine Töchter sein könnten - für ihre Freundschaft, die ich nicht mehr missen möchte! Ein besonderes Dankeschön gilt unserem Obmann Günter Schloffer und seiner Frau Angelika, die mich sehr herzlich in ihrer OG aufgenommen haben und wo ich mich von Anfang an wohlgefühlt habe! Ich habe den Hundesport mit sehr viel Leidenschaft und Empathie betrieben, aber jetzt habe ich einen sehr guten Abschluss mit meinem Mädel gehabt, und wenn´s am schönsten ist, soll man aufhören! Meine Verbundenheit und Interesse am Hundesport wird natürlich immer bleiben, zumal wir ja einige Jungspunde im Verein haben, denen ich jetzt schon mit ihren Hunden viel Freude und Erfolg wünsche!

 

Eure Beate Tomasini mit Queenie vom Timmelsjoch

 

Die OG 72 Olympia-Ahrn gratuliert ihrem Vereinsmitglied Beate Tomasini zu ihrem tollen Ergebnis. Natürlich hoffen wir alle, dass du weiterhin auf den Platz kommst um das ein oder andere Training zu absolvieren. Denn wer rastet, der rostet!

 

Nochmals alles Gute und noch viele schöne Stunden mit deiner Queenie.  

Sportliche Erfolge

Wir haben wieder erfreuliches zu berichten:

 

Unser Mitglied Ewald Lang, der mit seiner Sandy  (Mira) vom Patscherkofel am BGH Cup 2018 teilnahm, hat beim 3. Start in der OG Landeck  Fliess in der BGH 1 sensationelle 99 Punkte erreicht. Beim Tiroler Sieger, welcher beim SVÖ Zirl stattfand, konnten die beiden ihre Leistung bestätigen. Mit 94 Punkten holte sich Ewald und Mira den 2. Platz und mit 280 Punkten den Sieg im BGH Cup. Ewald, wir alle freuen uns ganz narrisch mit dir und gratulieren euch beiden!

 

Oliver Repnik startete mit seiner Maily Makecha´s Indy beim Tiroler Sieger in der BGH 3. Oli führte super vor - bis dann bei der A-Wand und dem Voraussenden die beiden (teuren) Hoppalas kamen! Wir gratulieren dir zum 5.Platz und wünschen dir mit deiner "Geli vom Ahrnhof" (die gerade im Aufbau ist) zukünftig viel Erfolg!

 

Beate Tomasini konnte mit ihrer Queenie vom Timmelsjoch im FH 2 Cup ihr Ergebnis gegenüber dem Vorjahr  um 3 Plätze verbessern. Wenn auch im Gelände nicht immer alles optimal lief, der Wohlfühlfaktor in der kameradschaftlichen Gemeinschaft der Fährtenfamilie wiegt das alles auf!

 

Das hundesportliche Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende zu. Wir wünschen allen für die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel alles Gute und kommt´s gesund durch den Winter!

 

Eure

OG 72 Olympia Ahrn

Lebenszeichen aus unserer Ortsgruppe!

Dank unseres Obmanns Günter Schloffer, der immer präsent ist und den Hundeplatz optimal in Schuss hält, konnten wir fast den ganzen Winter 2017/2018 zumindest einmal in der Woche trainieren. Wie es uns bei den Minustemperaturen gegangen ist, möchte ich lieber nicht beschreiben, aber unseren Vierbeinern hat´s getaugt!

 

Vom 10. - 11.3.2018 waren wir bei unseren italienischen Freunden Marta und Bruno Munaretto in Sarcedo (Venetien) zu einem Trainingswochenende eingeladen. Neben dem intensiven UO- und Schutztraining auf dem Platz stand uns auch ein super Gelände zum Fährten zur Verfügung. Die Geselligkeit und das leibliche Wohl kamen natürlich auch nicht zu kurz!

 

Unser Mitglied, Trainer und Schutzhelfer Günther Burkhart startete vom 16. - 18.3.2018 mit seinem Herder Aik of Dark Doom bei der Trofeo Enzi (erste WM Ausscheidung in Italien). Auf der Langen lief Aik voll auf den Helfer zu und hielt einen top Griff. Leider ließ er nicht mehr vom Helfer ab! Schade -aber weiter gehts, Günther!

 

Unser Abrichtewart Willi Öfner startete mit seinem Pino vom Timmelsjoch bei der ÖKV Leistungssiegerprüfung in Gmunden Regau. Mit 256 Punkten platzierte er sich im guten Mittelfeld! Bei der SVÖ Bundesmeisterschaft im August wird er wieder mit dabei sein. Daumen und Pfoten sind jetzt schon gedrückt! Bravo Willi, wie weit du es mit deinem ersten IPO Hund schon gebracht hast!

 

Am 1.Maiwochenende fand in Roden/Holland die Herder WM 2018 statt, bei der Günther Burkhart mit Aik of Dark Doom startete. Im Jahr davor, als er in Jechtingen/Deutschland in der IPO 2 Weltmeister wurde, waren wir noch live dabei, diesmal konnten wir aufgrund der Entfernung nur von weitem die Daumen drücken und mitfiebern. Aik legte einen super Schutz mit 94 hin, eine tolle UO mit 90, leider looste er bei der Fährte ab, 73 Pkt. Trotzdem ein toller 14. Platz, zu dem wir ihm ganz herzlich gratulieren!

 

Unser Mitglied Beate Tomasini nimmt wieder am FH 2 Cup teil, nachdem sie im letzten Jahr nur den letzten Platz belegt hat, hofft sie in diesem Jahr auf eine bessere Platzierung.

 

Oliver Repnik startete am 7.7. mit seiner Maily Makecha's Indy beim SVÖ Landeck in IPO 1 B/C. Wer den Hund kennt, weiß, was das für eine Herausforderung ist! Er hat bestanden und wir freuen uns sehr und gratulieren ihm ganz herzlich!

 

"Wer rastet, der rostet" ist die Devise beim Seniorenturnier in Vomp, das am 7.7.2018 zum zweiten Mal mit einer starken Beteiligung stattfand. Die Hundeführer in BGH und IPO waren zwischen 55 und 80!!!! Jahre alt und es waren einige "alte Haudegen", die schon bei Ausscheidungen und WM gestartet sind, dabei. Beate schaffte mit ihrer Queenie vom Timmelsjoch in der IPO 3 den 4.Platz. Danke an die OG Vomp für die super Organisation und die tolle Bewirtung!

 

Danke an unseren Obmann Günter Schloffer, der 100 %ig hinter uns steht! Danke an unseren Helfer Günther Burkhart, der den weiten Weg von Bruneck/Südtirol auf sich nimmt, um mit uns zu trainieren und danke an unseren Abrichtewart Willi Öfner, der uns dreimal wöchentlich mit viel Einsatz und Geduld in die Mangel nimmt!

 

Bis bald 

OG 72 Olympia-Ahrn

 

 

ÖKV-Leistungssiegerprüfung/2. FCI Quali v. 06.04 - 08.04.2018 b. SVÖ-Gmunden-Regau!

Unser Abrichtewart Willi Öfner startete mit seinem Pino vom Timmelsjoch bei der ÖKV Leistungssiegerprüfung in Gmunden-Regau. Als Schlachtenbummler waren mit dabei natürlich seine bessere Hälfte Sylvia, sowie Dani, Günther, Nele und Beate.

 

 

Am Samstagvormittag war für Pino die Fährte dran. Das Fährtengelände war schwer und es scheiterten auch relativ viele Hunde daran. Als Pino die Fährte mit tollen 86 Punkten bestand, hörte man den Stein, der von Willis Herzen fiel, plumpsen!!!! So konnte er am Sonntag entspannt (hahaha) UO und Schutz bestreiten.

 

 

Die UO fand in der Mittagszeit statt und es war schon sehr warm. Pino hatte bei der Ablage das Gefühl, er muss sich mal kratzen und aufsitzen, dann brennt die Sonne nicht so auf seinen schwarzen Mantel! Die Freifolge und die Übungen hat er super gemacht. Willi hat sich bei der Rechtswendung das Knie verrissen, weil er so locker war, was ihn für den Rest des Tages stark beeinträchtigte. Die Bringübungen waren aufgrund der Temperaturen etwas schaumgebremst und beim Voran ging Pino ins Sitz und brauchte ein zweites Kommando. Alles in allem eine gute Leistung mit 83 Punkten.

 

 

Am Nachmittag kam der Schutz dran! Da hat sich gezeigt, was für eine tolle Arbeit unser Schutzhelfer Günther Burkhard im Training leistet! Beim Schutzhelfer vom 1. Teil (2 m groß und nebenbei bemerkt ein schmuckes Kerlchen) hatten viele Hunde Probleme, kamen bei der Flucht zu spitz oder gar nicht in den Ärmel. Pino aber knallte in den Ärmel, als gäbe kein morgen! Leider verlor er einige Punkte, weil Versteck 3 und 5 zwar angelaufen, aber nicht umrundet wurden. Bei der "Langen" ging er nicht ins Sitz bei der Warteposition und Willi half mit der Hand nach (des hat leider ein paar Punkte gekostet!!!!). Für die Abteilung C erhielten beide 87 Punkte.

 

Für die IPO 3 gesamt 256 Punkte. Eine tolle Leistung! Bravo Willi und Pino! Bei so einer Veranstaltung, die zur FCI Qualifikation zählt, einen Platz im Mittelfeld zu erlangen, ist super!

 

 

Es war ein sehr schönes Wochenende und mit sehr, sehr vielen Schlachtenbummlern eine tolle Atmosphäre! Man sah sehr schöne Arbeiten und natürlich auch einige Patzer, die jedem Hundesportler immer wieder bestätigen, dass auch sehr erfahrene Hundeführer "nerveln" und wir keine Maschine, sondern ein Lebewesen an der Seite haben.

 

Der Verein bedankt sich herzlichst bei Beate Tomasini für den ausführlichen Bericht!

 

Wir wünschen Willi weiterhin viel Erfolg und Gratulation von Seitens des Vereins!!

 


Trofeo Enci vom 16.03. - 18.03.2018 in Campogalliano, Italien

Günther`s erstes sportliches Ziel im Jahr 2018 war mit Aik of Dark Doom der Trofeo Enci (erste WM-Ausscheidung in Italien) in Campogalliano. Dieses Jahr wurde die ENCI Gruppe 2 (Rottweiler, Dobermann ) auch dazu genommen, somit waren über 90 IPO 3 Hunde am Start.


Die Anreise erfolgte bereits am Mittwoch, um am Donnerstag das fixierte Training absolvieren zu können. Die Auslosung fand am Donnerstagabend statt. Günther erwischte das erste Fährtenrad, was ihm kein Glück brachte. Durch den vielen Schnee zu Hause waren die Trainingsmöglichkeiten überhaupt nicht vorhanden. Trotzdem konnte er vor der Prüfung noch 3 Trainings durchführen. Vielleicht auch durch das fehlende Training und die ungewohnten Bedingungen, schafften Günther und Aik die Fährte nicht. Die Enttäuschung war sehr groß, jedoch aufgeben gilt nicht.

 

Am Freitag reisten die Vereinskollegen und Freunde an. Karin ein wenig früher als Willi, Sylvia und Dani. Nun wurden die Daumen für die Unterordnung gedrückt. Diese lief gut. Einige Fehler, welche auf Günthers Konto gehen und Punkte gekostet haben und das Aufstehen bei der Ablage: 85 P. Aik ist noch nicht so offen in der UO wie beim Training.


Einige Stunden Später stand der Schutzdienst an. Natürlich waren alle Freunde mit aufgeregt und drückten die Daumen. Zweifel hatte man, ob Aik wohl die Lange halten kann, da er vielmals ohne Kopf und mit Highspeed auf den Helfer zu läuft. Die Spannung stieg. Aik zeigte einen sehr guten Schutzdienst. Das Unaufhaltsame nahm seinen Lauf... Bereits nach der Flucht musste Günther zweimal vom Aus Gebrauch machen. Dies passierte bis dato nie. Aik ließ immer verlässlich aus. Die Einstiege waren sehr gut und beide Helfer hatten mit dem Hund zu kämpfen.


Die Lange.... Wie ein Blitz lief Aik auf den Helfer zu, fasste voll zu und hielt einen top Griff! Das Publikum und wir waren begeistert. Aber dann kam das rasche Ende: DIS. ER ließ nicht mehr aus. Unter lauten Applaus holte Günther Aik vom Helfer ab. Sehr schade. Trotzdem unterstrichen beide Helfer, dass Aik, jener Hund des ganzen Turniers war, mit der größten Gewalt und Kraft. 

 

Nun heißt es Fehler ausarbeiten und trainieren!
Das nächste Ziel steht vor der Tür!

 

Der Verein bedankt sich bei Dani Lasta für den Bericht!

 


Trainingswochenende vom 10. - 11. März in Sarcedo/Thiene

Die Trainingsgemeinschaft Olympia Ahrn wurden von Marta und Bruno zu einem Trainingswochenende auf ihrem Gelände in Sarcedo eingeladen. Dani und Günther haben dort ihren Wohnwagen für viele Wochen "geparkt", während Dani dort fast jedes Wochenende ihr Seminar absolviert.

 

Ich durfte mit Karin Zingerle ab Brixen mitfahren (gott sei dank, sonst wäre ich wahrscheinlich in Sizilien gelandet). Schon beim Espresso an der Tanke wusste ich, wir sind  in bella italia!

 

Dank Karin waren wir schon um halb neun auf dem Patz und wurden von Bruno Munaretto herzlich empfangen. Ein wenig später kamen unser Obmann Schloffer Günter mit seiner Frau, die (freiwillig) den abenteuerlichen Weg über den Pass genommen hatten. Und sehr viel später Olli, der auch (aber unfreiwillig) über den Pass gefahren ist und ziemlich angefressen war! Willi konnte leider nicht kommen, da er krank war.

 

Die Trainingsbedingungen - ob Fährte oder Platz - waren traumhaft!!!! Am Samstag war das Wetter akzeptabel - es zeigte sich auch ab und zu die Sonne - und wir konnten optimal trainieren (Fährte, UO und Schutz).  Da Dani ja beim Seminar ihre grauen Zellen strapazierte, wurde Nele, während Papa trainierte oder figurierte, von Hand zu Hand gereicht und erwies sich als sehr gesellschaftsfähig und war immer gut drauf! Am Abend hat Marta für uns einen Tisch in einem tollen Restaurant reserviert und wir kamen uns vor wie eine "grande familia". Wir haben sehr gut gegessen und Nele hat uns gezeigt, wie man Pasta in Italien isst!!!!!

 

Maurice und Queenie in einem Zimmer funktionierte auch super - Quennie hat keinen Mucks gemacht (so nach dem Motto: i bin gar nit da!!!!).

 

Am Sonntag gab es leckeres Gebäck zum Frühstück. Es begann dann leider ab dem Vormittag immer stärker zu regnen. Wir machten trotzdem noch Fährten- und Schutztraining. Nele war angefressen und als wir uns dann zu mittags endlich auf den Heimweg machten, war sie froh, mit Papa im Wohnwagen kuscheln und pennen zu können!

 

Auf der Rückfahrt hängte sich Olli an uns dran, konnte dann noch das Industrieviertel von Trient bestaunen (hahahaha) und nach dem obligaten Espresso an der Tanke bin ich dank meiner suuuuuper Chauffeurin in Brixen gelandet.

 

Kleine Anmerkung: Als ich in Brixen meine Sachen von Karins Auto in meines verfrachtete und resümmierte, ob ich alles habe, hat Karin mich gefragt "und des schwarze haarige Ding nimmsch des a mit?"  Kein Kommentar!!!!!

 

Wir bedanken uns bei Marta und Bruno Munaretto für ihre tolle Gastfreundschaft! Es war für uns eine schöne Erfahrung, Italien von einer Seite kennenzulernen, die man normalerweise nicht bereist.

 

Der Verein bedankt sich bei Beate Tomasini für den Bericht und schließt sich den Dank an Martha und Bruno Munaretto an!!


1. WM Ausscheidung in Poysdorf

Am Wochenende des 21. + 22. Oktober 2017 fand die erste ÖKV WM Ausscheidung für 2018 inPoysdorf statt. 45 gemeldete Teams waren auf der Anmeldeliste zu finden. Darunter einige Herder, ein Dobermann, ein Rottweiler, wenige Deutsche Schäferhunde und eine große Anzahl Malinois.

Günther Burkhart und sein Aik of Dark Doom stellten sich deren erste IPO3. Die Anreise erfolgte am Donnerstag den 19.10.2017 und bereits am selben Tag folgte eine Trainingseinheit. Am Freitag trafen schließlich Freunde und Kollegen ein. Am Abend zog Günther die UO/Schutz am Samstag und die Fährte am Sonntag.

Die Aufregung war spürbar. Die Daumen waren zu Hause und vor Ort gedrückt.

Aik war leider durch das erst kürzliche Decken sehr von den anwesenden Damen beeindruckt. Dies wirkte sich bei der Unterordnung aus. Auf den ersten Metern war er nicht anwesend. Die Uo war von einigen kleinen Fehlern gespickt, jedoch stach auch mit einigen vorzüglich bewertenden Übungen heraus. Leider versemmelte Aik das Voran Total: 0 Punkte.

Günther war mit dem Schutzdienst zufrieden. Leider flog Aik bei der Langen heraus und dies kostete Punkte. Der Rüde war schnell, aber auch wuchtig unterwegs. Die Einstiege waren wiederum Bombe. An der Übergangsphase muss gearbeitet werden. Wiederum zeigte Aik keinen Respekt vor den Helfern und stupste nach.

Günther ging mit guter Dingen am Sonntag bei starkem Wind in die Fährte. Aik zeigte anfänglich ein sehr gutes Suchverhalten, verließ die Fährte am zweiten Winkel.... Dieses Schicksal widerfuhr leider auch einigen anderen Teilnehmern. Fährte verschissen. Trotzdem konnte Günther mit Aik viele Erfahrungspunkte und auch Komplimente sammeln. Wenn das kleine „wenn“ nicht wär...

 

Ergebnis: A24 B83 C83

Kopf hoch und weiter gehts!!!

Ein großes Dankeschön an alle Daumendrücker, Trainingskollegen und Freunde. Auch einen großen Dank an Günter  und Angelika Schloffer (SVÖ Olympia Ahrn ) für die Begleitung und das Anfeuern vor Ort. Auf euch kann man zählen!!! Sowie an das Team Ried um Obmann Rudi Wernisch.

Der Vorstand bedankt sich bei Daniela Lasta für den sehr ausführlichen und auch sehr ehrlichen Bericht! 

 

Die Ortgruppe SVÖ Olympia Ahrn wünscht Günther Burkahrt mit seinem Aik of Dark Doom weiterhin alles Gute und viel Erfolg! Ihr beide seid auf dem richtigen Weg! 


Tiroler Sieger 2017 beim SVÖ Inzing vom 13.10. bis zum 15.10.2017

Vom 13.10. bis zum 15.10.2017 fand in der OG Inzing bei strahlend schönem Wetter die Tiroler Landesmeisterschaft für Begleit-, Sport- und Rettungshunde statt. Mit über 60 Teilnehmern war die Veranstaltung gut "bestückt" und durch die zahlreichen Besucher, die perfekte Organisation und ausgezeichnete Bewirtung ein sehr gelungenes Event.

 

Erika Erlacher von unserem Partnerverein Pfotentreff Pustertal startete mit Miley in der BGH 3 und konnte mit 93 Punkten den sehr guten 3. Platz erreichen und landete somit auf dem Stockerl! Gratulation Erika und Miley!

 

Von unserer OG startete ich mit meiner Queenie vom Timmelsjoch in der IPO 3. In der Fährte zeigte sie laut Richter ein vorzügliches Suchverhalten, verwies aber 2 Gegenstände gar nicht und den letzten sehr zögerlich, somit leider nur 79 Punkte. In der UO war ich mit 82 Punkten sehr zufrieden aber im Schutz war Queenie lustig drauf und ich wurde immer nervöser. Der Rückentransport war im mangelhaft und bei der Abwehr aus der Bewegung brauchte sie ein zweites Kommando zum Trennen! Alles in allem waren es nur 72 Punkte, die der Richter zu vergeben hatte. Es tut mir vor allem für Günther Burkhart (der mit Dani Laste und ihrer kleinen Nele extra aus Bruneck gekommen ist) leid, da ich ihm als Dank für sein jahrelanges ausgezeichnetes Training eine gute Schutzarbeit zeigen wollte.

 

Gesamt waren es 233 Punkte und ich konnte somit den letzten Platz erfolgreich verteidigen!

Herzlichen Dank an Obmann Günter Schloffer und Angelika und an meine Trainingskameraden für den seelischen und moralischen Beistand.

 

Der Vorstand bedankt sich bei Beate Tomasini für den Bericht!

Weiterhin alles Gute für dich und deiner Queenie vom Timmelsjoch!


Helferschulung- und Prüfung beim SVÖ Kössen am 01.10.2017

Vom 30.9. bis 1.10.2017 fand in der OG Kössen eine Körbezirksschulung statt. Am Samstag war die UO mit Maria Kogler am Programm. Unser Vereins-Obmann Günter Schloffer war mit Flavio vom Ahrnhof dabei und von dem gebotenen Programm sehr positiv angetan.

 

Am Sonntag trafen dann die Probanden für die Helferschulung und -prüfung ein.

Unsere Vereinsmitglieder Willi Öfner, Oliver Repnik und Karin Zingerle mussten  - nach einer theoretischen Prüfung mit Multiple Choice Fragen - einen zweistündigen Härtetest mit Alexander Bertignol am Platz bestehen. Willi war gesundheitlich angeschlagen, hat die sehr anspruchsvollen und anstrengenden Übungen trotzdem bravourös gemeistert. Karin ist sowieso der Hammer und Olli hat uns alle sehr, sehr positiv überrascht!!! Er hat sogar ein Lob von Michael Bertignol erhalten!!!

 


Während dieser Zeit hat Michael Bertignoll mit einigen Hunden diverse Probleme praktisch demonstriert, u.a. auch mit dem Hund Aik of Dark Doom das Griffverhalten.

Nach der Mittagspause fand nochmals eine einstündige helferspezifische Übung (wo sich die anwesenden A Helfer - wie z.B. unser Vereinsmitglied Günther Burkhart - einbringen mussten) am Platz statt und dann ging´s zur Prüfung.

Kurz gesagt - Willi mit Queenie vom Timmelsjoch und Olli mit Bess vom Arhnhof konnten die Prüfung positiv bewältigen und wir haben jetzt in unserer OG einen A-Helfer, eine B-Helferin und zwei C-Helfer!

 

Unser Obmann Günter Schloffer hat sich sehr über unser zahlreiches Erscheinen gefreut und wir glauben, er ist auch ein bisschen stolz auf die Leistung unserer Vereinsmitglieder!

 


FH Cup OG Pustertal am 30.09.2017

Am 30.9.2017 fand der letzte FH Cup Wettbewerb in der OG Pustertal Abfaltersbach statt wo unser Vereinsmitglied Beate Tomasini mit ihrer Queenie vom Timmelsjoch teilnahm.

 

Die Teilnehmerzahl war aufgrund der Entfernung für die Ostösterreicher überschaubar. 2 FH 1 und 10 FH 2 Teams waren bei optimalen Fährtenbedingungen - feuchtkühles Wetter und schöner Bewuchs - am Start. Beate zog das Los Nr. 2 und war gleich um 10:15 Uhr  voll motiviert am Start. Queenie hat auch sehr gut gesucht, die Winkel perfekt gelaufen - aber leider 3 von 4 Gegenständen nicht verwiesen, somit haben beide gerade noch die Kurve mit 70 Punkten gekratzt. Ja - oaner hat immer des Bummerl - aber die beiden lassen sich nicht entmutigen und probieren es nächstes Jahr nochmal!

 

Ein großer Dank an Günther, Dani und Nele für ihre Unterstützung. Mit Günther Burkhart konnte Beate in der Mittagspause noch UO und Schutz trainieren, das war super. So hat sich die Reise auf jeden Fall gelohnt. 


Bundesmeisterschaft der deutschen Schäferhunde 2017 in Ohlsdorf vom 09. bis 10.09.2017

Ohlsdorf war für Willi, Sylvia und Pino heuer das 2. Mal im Programm: Teilnahme an der Bundesmeisterschaft der Deutschen Schäferhunde 2017. 

 

Am Donnerstagabend erfolgte die Anreise und am Freitag das Training am Platz. Die OG Ohlsdorf war wiederum sehr gut organisiert. Die Stellplätze für die Wohnmobile und Wohnwagen waren unmittelbar am Hundeplatz. Die WC`s und Dusche unmittelbar daneben.

 

Um dem Regenwetter zu trotzen, wurden etliche Unterstände aufgestellt und das Zelt bzw. der Festsaal für die Auslosung, Eröffnungsabend und Abschluss toll geschmückt. Willi zog das Los mit Samstag B+C am Nachmittag ( mit Thomas Wöginger) und Sonntag A am Vormittag.

 

Leider zogen von den gemeldeten Startern 9 zurück. Somit war das Starterfeld überschaubar.
Zum Daumen drücken mit angereist waren unser Obmann Günter Schloffer mit seiner besseren Hälfte Angelika. Mit einem Tag Verspätung Günther, Daniela und Nele.

 

Der Samstag war sonnig und angenehm. Bei Willi`s und Pino`s Start drückte die Hitze ordentlich, da ein Gewitter in Anmarsch war. Pino zeigte eine solide Arbeit, jedoch mit Patzern bestückt, welche nicht sein sollten (Ablage, Bringholz, Doppelkommando). Beim Schutzdienst war er schon beim Eintritt in Fahrt. Übermotiviert wollte Pino den Schutzarm nicht hergeben und ließ nicht ab. Auch hier zeigte Pino eine sehr gute Arbeit.

 

Gemütlich ließ die Olympia Ahrn Truppe den Nachmittag beim Wohnmobil verstreichen und saß am Abend gemütlich am "Tiroler Tisch" zusammen. Es wurde gelacht und diskutiert.

 

 

 Der Sonntag begann nass. Es regnete fast den kompletten Tag. Willi und Pino waren  nun bei der Fährte dran. Leider zeigte Pino wieder auf dem ersten Schenkeln ein ungewöhnliches Verhalten, welches natürlich viele Punkte kostete. Der Rest der Fährte wurde wie auf Schienen ausgearbeitet.

 

 

Nach der Siegerehrung ging es für die Öfner´s ab in den wohlverdienten Urlaub.

 

Die OG 72 Olympia Ahrn ist stolz auf Willi und Pino. Wir wünschen Willi weiterhin alles Gute mit seinem Pino und freuen uns auf weitere Erfolge der beiden.

 

 


Hundesport

Helfersichtung beim SVÖ Linz-Kleinmünchen, OG73 vom 26.-27.08.2018

Am Wochenende vom 26.08. - 27.08.2017 stellte sich unser Vereinsmitglied, Trainer und Freund Günther Burkhart der Helfersichtung in Linz- Kleinmünchen. 

Am späten Freitagabend fanden sich die Wohnmobile der Familien Schloffer und Öfner, sowie das Wohnwagengefährt der Familie Burkhart (natürlich mit Nele) ein.

 

Am Samstag fand bei Temperaturen um die 33 Grad das Konditionstraining mit anschließendem Fußballmatch mit den Anwärtern statt. Unser Konditionswunder Günther konnte super bestehen und hatte noch Kraft für einen gemütlichen Abend in geselliger Runde!

 

Am Sonntag gings dann zur Sache! Willi Öfner stellte sich mit Pino vom Timmelsjoch für die Prüfung zur Verfügung.


Patrick Kepler bewertete die IPO 3 und Richard Hüppe den Körschutz. Günther konnte in allen Disziplinen super bestehen und erreichte mit 145,5 Punkten den sensationellen 1. Platz. Nicht nur dass Günther den 1. Platz machte, und somit seine A-Lizenz erhielt, er zählt auch punktegleich mit zwei anderen "alten" zu den 3 besten Helfern!

 

Wir sind dankbar als Verein einen eigenen Schutzhelfer (A-Lizenz) zu haben, welcher unserem Verein und unseren Mitgliedern als Berater, Trainer aber in erster Linie als Freund mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir danken auch seiner Frau Daniela Lasta, die hinter ihrem Mann steht und ihn unterstützt.

 

Der Verein gratuliert Günther Burkhart zu seinem Erfolg!!!!

 

Weiters möchten wir anführen,  dass der SVÖ Linz-Kleinmünchen eine super Veranstaltung durchgeführt hatte. Unsere Vereinsmitglieder wurden herzlich aufgenommen und während dem gesamten Wochenende top verpflegt! Nochmals ein herzliches Danke dafür und eurem Verein weiterhin viel Erfolg!

 


B/C Turnier am 19.08.2017 beim SVÖ Inzing               30 Jahre Hundesport Inzing

Am 19. August 2017 fand beim SVÖ Inzing, OG157 anlässlich des 30-jährigen Bestehens "Hundesport Inzing" ein B/C Turnier statt.


Von unserer OG starteten Willi Öfner mit Pino vom Timmelsjoch und Beate Tomasini mit Queenie vom Timmelsjoch in der IPO 3.

 

Pino war aufgrund von 4 hitzigen Hündinnen, welche sich am Gelände befanden, mit seinem Kopf nicht ganz bei der Sache. Zudem konnte er die Kommandos seines Herrchens - dem an diesem Tag die Stimme abhanden gekommen ist - nicht genau verstehen. Trotzdem eine gute UO mit 85 Punkten. Beim Schutz war er wieder die "Maschin" und erhielt gute 88 Punkte. 
 

 

 

Bei Queenie klappte die UO ganz gut. Leider mußte Frauchen beim Bringen auf ebener Erde die Grundstellung verlassen, weil Queenie zu weit weg war. Nichtsdestotrotz noch gute 78 Pkt. Der Schutz war bis zur "Langen" auch super, aber dann dauerte Quennie die Bewachungsphase bis Frauchen kam zu lange und ging einmal nachschaun! Gott sei Dank keine Dis., da Quennie ohne Kommando wieder zum Helfer zurückging. Dies kostete natürlich viele Punkte. Dennoch waren es noch 79 Pkt.

Willi belegte den 4. Platz mit 173 Pkt. und Beate den 5. Platz mit 157 Pkt.

 

Gemeinsam mit unserem Obmann Günter und seiner Frau Angelika, sowie Olli hatten unsere Vereinsmitglieder einen netten und familiären Tag!

 

Weiters bedanken wir uns bei der OG Inzing für die tolle und super Bewirtung während der Veranstaltung!


Trainingscamp 2017

Trainingscamp 2017

 

 

Am 04.08. machten sich unsere Vereinsmitglieder Günter und Angelika Schloffer, Willi und Sylvia Öfner, Beate Tomasini, Oliver Repnik und Sylvia und Sascha Goetz auf nach Südtirol zum Hundeplatz des Hundesportvereins Pfotentreff Pustertal. Im Laufe des Nachmittags trafen sie nacheinander ein.

 

Die Hitze hielt die Hundesportler nicht ab mit ihren Vierbeinern IPO zu trainieren. Natürlich wurden die Hunde gekühlt und kräftig mit Wasser versorgt und nass gemacht. Am Freitagabend wurde UO trainiert und anschließend „Patscher Wurstsalat“ verspeist. Die geselligen Tage konnten beginnen.

 

Diesmal war das Trainingscamp international. Hundesportler aus Nordtirol, Osttirol, Südtirol, Deutschland und Thiene (I) standen am Samstag bereits von 07:30 Uhr bis zum späten Nachmittag am Platz. Unterbrochen wurde dies nur durch das Essen und den Sprung in den Pool. Am Abend wurde zusammen gegrillt und natürlich auch wieder das „Echo“ gehört.

 

Am Sonntag beendete leider das Gewitter das Treiben auf dem Platz.

 

Es war wieder einmal ein tolles und geselliges Wochenende mit Freunden und ihren Hunden aller Rassen.

 

Der SVÖ Olympia Ahrn bedankt sich auf das herzlichste für die Gastfreundschaft. Insbesondere unserem Schutzhelfer Günther Burkhart, sowie Charlie (rechter Arm!!) die trotz Hitze eine tolle Schutzarbeit ablieferten. Ein großer Dank auch an Karin Zingerle, Daniela Lasta, Birgit Kostner und Anni Ellecosta welche über beide Tage für die Verpflegung gesorgt haben.

 

Wir hoffen auf eine Fortsetzung 2018 !!!

 


Prüfung in Patsch

Die sommerlichen Spitzentemperaturen ließen unsere Hundesportler nicht abbringen mit ihren Vierbeinern aktiv zu sein. Am 22. Juli fand in Patsch (TVR) eine super gemütliche Prüfung statt.


Das Wetter war toll, die Stimmung umso besser und Richterin Christine Hinteregger super sympathisch wie immer. Bereits früh am Morgen ging es auf die nah gelegenen Fährtenfelder, wo die Abteilung A mit voller Spannung abgenommen wurde.


Zur Prüfung meldeten sich 1x IPO BH, 2x IPO1, 1x IPO2, 1x IPO 3, 2x BgH 1 und 4x BGH 3. Neben den Starten vom SVÖ Olympia Ahrn, starteten auch Hundesportler vom Team Pustertal und Marta Munaretto, welche 2,5 Stunden Anfahrt aus Thiene (I) in Kauf nahm.

Nach den Fährten kamen die Unterordnungen IPO und anschließend BGH an die Reihe.
Es wurden tolle Arbeiten gezeigt. Alle Teilnehmer können sehr zufrieden mit sich und ihrem Hundekumpel sein. Der Schutzdienst beendete den Prüfungstag. Auch hier wurde Schutzhelfer Günther Burkhart verbellt, gestellt und attackiert.

Die weiße Fahne konnte gehisst werden!

Zu unterstreichen gilt, dass so manch ein Hundeführer seine erste Prüfung überhaupt ablegte! Zusammen wurde am großen Tisch köstlich gespeist und sehr viel gelacht. Es war ein großartiger Prüfungstag mit vielen zufriedenen, erleichterten und fröhlichen Gesichtern.

Ein großes Dankeschön an Frau Richterin Christine Hinteregger, an die Organisation der Prüfung, Schriftführung Sylvia, Fährtenleger und Grillmeister Willi, Schutzhelfer Günther, Kuchenmeister Beate und Karin und alle Mithelfer, Teilnehmer, Daumendrücker und der „Gruppe“.

 

10 Punkte für die Stimmung!!!!


Seniorenwettkampf SVÖ Vomp

Am 8. Juli 2017 fand am Platz des SVÖ Vomp in Vomp das Seniorenturnier (55 +) statt. Als ich die Ausschreibung las, dachte ich mir, coole Idee, da bin ich dabei!

 

Es waren 6 BGH und 13 IPO Teilnehmer am Start. Bei Namen wie Braunhofer Hannes, Hofer Heinz, Hawelka Franz... musste ich schon meinen ganzen Mut zusammennehmen. Dennoch entschloss ich mich zu starten.

 

Aber ich brauchte mich mit meiner Queenie unter den "alten Haudegen" nicht zu schämen. Richter Hans Pronebner verschenkte zwar keinen einzigen Punkt, richtete aber objektiv und menschlich. Es war eine sehr freundschaftliche und lockere Atmosphäre und eine der nettesten Veranstaltungen, die ich erlebt habe.

 

TOMASINI Beate erreichte 171 Pkt. Der SVÖ Olympia Ahrn gratuliert Beate herzlich zu ihrem Erfolg! Mach weiter so!

 


48. Traunstein Turnier

 

Mit Sack und Zelt ging es, für die Starter des SVÖ Olympia Ahrn, am Freitag los nach OÖ zum SVÖ Ohlsdorf.

 

Beate flitzte voran bis Willi, Sylvia, Günther und Dani zusammen eintrafen.Der Stellplatz war direkt am Platz, sehr gepflegt und mit allem Service ausgestattet. Gemeinsam wurde das Wohnmobil, Wohnwagen und Zelt aufgebockt.

 
Die Anlage war top und mit allem eingerichtet, was nötig war. Am Freitagabend wurde noch ein wenig trainiert und anschließend in einem Gasthaus gemeinsam geschmaust.

 

Am Samstag begann das Turnier zeitig, bereits um 7.30 Uhr mit der BgH. Das Programm war straff und wurde professionell durchgezogen. Das Wetter schlug Kapriolen: von Starkregen bis warmen Sonnenstrahlen.

 
Dani startete mit Centi und Neili in der BgH 3: Centi 90 und Neili 84 Punkte.

 

Somit ließen die Olympia Ahrner den Nachmittag gemütlich ausklingen, um am Abend mit den zahlreichen Bekannten und Freunden zu ratschen, zu diskutieren und zu lachen. Die Nacht war stürmisch und voller Bedenken, ob es nicht Beate und Queenie im Zelt verblasen würde.

 

Am Sonntag waren Willi mit Pino und Beate mit Queenie dran.
Der Wettergott war nicht gnädig. Zwar ließ der Sturm nach, jedoch goss es vom Himmel. Umso glücklicher waren wir als Beate ihre IPO 3 Fährte mit 93 Punkten beendete.
Für Willi und Pino lief es anfänglich nicht so rund. Pino hatte Stress auf dem ersten Schenkel und entleerte sich. Somit waren wertvolle Punkte verschwunden. Zum Bedauern des Richters musste er Pino nur 80 Punkte geben, obwohl er den Rest super gesucht und verwiesen hatte.

 

 

Bei strömenden Regen traten die IPO Sportler zur UO an. Queenie wollte nicht liegen bleiben und versemmelte die sonst so sicheren Übungen. Leider ein Flugschein. Bei Willi und Pino lief es sehr gut mit 90 P.

 

Rechtzeitig zum Schutzdienst strahlte die Sonne. Queenie zeigte eine tolle Arbeit mit 86 Punkten! Pino machte einen Revierfehler und verbellte kurzzeitig an anderer Stelle, überzeugte jedoch mit dem Rest der Arbeit: 88 Punkte!

 

Pünktlich wurde die Preisverteilung durchgeführt, bevor es wieder aus Eimern schüttete.
Das Turnier war toll organisiert. Die Anlage in einem top Zustand und alle Helfer/innen freundlich und zuvor kommend.

 
Der SVÖ Olympia Ahrn bedankt sich für die Gastfreundschaft.
Herzlichen Dank und auf ein nächstes Mal!

 

 


Herder WM 2017


IPO Training

Ostertraining 2017